Wohnen

Der Begriff Betreutes Wohnen ist nicht auf Wohnen für alte Menschen beschränkt. Unter dem Begriff betreutes Wohnen werden Wohnformen verstanden, in denen alte Menschen, psychisch Kranke oder Behinderte von Sozialarbeitern, Therapeuten oder Pflegekräften betreut werden. Die Betreuung soll gewährleisten, dass sie ihre individuellen Probleme unter Beibehaltung größtmöglicher Autonomie bewältigen können.
So gibt es Senioren, die in ihrer eigenen Wohnung leben und Unterstützung von einem ambulanten Pflegedienst erhalten. Hier sprechen wir von einem altersgerechtes Wohnen.

 

Eine andere Form des betreuten Wohnens ist das Zusammenleben in therapeutischen Wohngemeinschaften. In therapeutischen Wohn-gemeinschaften müssen sich die Betreuungspersonen oftmals um sehr viele Details im täglichen Leben kümmern, etwa um die lebens-praktischen Dinge wie Körperhygiene, Sauberkeit der Wohnräume, Umgang mit Geld und auch Einkäufe.

Das Betreute Wohnen für Senioren soll soviel Selbständigkeit wie möglich und soviel Sicherheit wie nötig bieten.
Es ist für Senioren geeignet, die selbstständig leben wollen, aber im Notfall schnell und zuverlässig Hilfe zur Verfügung haben möchten. Bei Einzug muss der Bewohner in der Lage sein, seinen Haushalt eigenständig zu führen. Denn im Notfall stehen neben dem Grundservice alle Hilfen zur Verfügung.

Aktuelles

Pflege- und Betreuungskräfte,  sowie Auszubildende gesucht
Stellenangebote


Mehr Informationen

  • Altersgerechte Wohnungen
  • Sozialtherapeutische Wohnstaette
  • Betreute Wohnanlage
  • Betreute Wohnanlage